Mit Qualität zum Erfolg

Das Familienunternehmen im schwäbischen Murrhardt wurde im Jahr 1925 gegründet. Begonnen wurde mit Tariergewichten aus Messing in vielen, auch ausländischen Gewichtseinheiten.
Seit 1928 werden Armaturen für den Sanitärbereich entwickelt, konstruiert und komplett im Haus produziert. Von Anfang an standen Qualität, Innovation und Termintreue im Mittelpunkt.

Dies führte dazu, das wir über die Jahre hinweg unsere Stellung am Markt halten und ausbauen konnten. Heute gehören wir zu den führenden Herstellern von Armaturen für den Sanitärbereich weltweit.

heute

2020/2021

Umstellung unserer Galvanik von Chrome 6 auf Chrome 3

2020

Umsetzung der internationalen Anforderungen von bleiarmem und bleifreiem Messing.

Wiedereinführung der UP Ventile Fertigmontageset „Austauschprofi“

2019/2020

Einführung unserer neuen einheitlichen Eck- und Geräteventile im neuen Design

2019

Integrierung einer neuen effizienten Verpackungsmaschine

Maschine_2

2018

Klaus Renz scheidet aus der Geschäftsfüh- rung aus.
Mathias Gampper wird Geschäftsführen- der Gesellschafter im Bereich Vertrieb und Markus Pfister Geschäftsführer im Bereich Produktion und Technik

2017

Anschaffung einer neuen umweltfreundlichen Waschanlange für unsere Halbfertigerzeugnisse

2016

Anschaffung einer hocheffizienten vollauto- matischen Montagemaschine für die Produktion unsere Eckventile und Geräteventile

Anschaffung eines BHK (Blockheizkraftwerk) für eine ökonomischere Energiegewinnung

NIL-Werk-Luftaufnahme_07-09-10_1

2015

Jubiläum 90 Jahre Friedrich Gampper GmbH und Co. KG

2014

Umfirmierung der Friedrich Gampper KG in
Friedrich Gampper GmbH & Co. KG
Gründung der Harold Gampper Stiftung

Vorstellung von NIL-Probenahme-Aufsatzventil, NILplus-Geräteventilen und des NILplus nova WC-Druckspülers auf der IFH

2013

Geschäftsführer und Komplementär
Harold Gampper verstirbt am 30.09.2013

2012

Vorstellung und Markteinführung der NILplus forte – Quetschverschraubung, Aufnahme des NIL-Probenahme-Eckventils ins Lieferprogramm

2011

Markteinführung der neuen Druckspülerserie NILplus nova

ISH-Messestand_2

2010

NILplus-Geräteventile und NILplus-UP-Ventile werden ab sofort auch mit Kundenaufdruck angeboten

2009

Überarbeitung der Produktgruppen Eckventile und Geräteventile bezüglich Technik und Design

2007

Aufnahme von Unterputzventilen ins Lieferprogramm

2003

Geräte-Schrägsitzventile werden ab sofort selbst gefertigt

2002

Frostsichere Auslaufarmaturen ergänzen das Programm Auslaufventile

2000

Erweiterung des Lieferprogramms um Auslaufventile um Hof und Garten

1997

Aufnahme von Geräte-Anschlussventilen für Waschmaschinen und Geschirrspüler ins Armaturenprogramm

Gampper_Galvanik

1996

1996 Neue elektronische NILplus Armaturen für Urinalanlagen, Duschanlagen und Auslaufanlagen für Waschbecken

1994

Neubau eines 4-geschossigen Gebäudes Einrichtung der 3. Betriebsgalvanik Weitere Montage- und Lagerflächen entstehen

1992

Präsentation der Eckventilserie NILplus topform

1990

Günther Mezger stirbt am 27.11.1990 Harold Gampper ist alleiniger Komplementär und Geschäftsführer der Friedrich Gampper KG

1984 - 1987

NILplus Eckventile, Drehteile aus Messing und
wassersparende Brauseköpfe werden ins Programm aufgenommen

1982

Friedrich Gampper stirbt am 29.08.1982 Harold Gampper wird Komplementär. Günther Mezger und Harold Gampper sind Geschäftsführer

1978

Modernisierung und Kapazitätserweiterung der Dreherei Aufnahme von Kunden-Drehteilen ins Fertigungsprogramm
Produktion_2_bearbeitet-3

1974

Anbau einer großen Fertigungs- und Lagerhalle Dipl. Ing. FH Harold Gampper tritt in die Firma ein

1971

Dipl. Ing. Willfried Zumsteeg scheidet aus der Friedrich Gampper KG aus

1968 - 1976

Neue NIL-Druckspüler werden entsprechend der technischen Nomen und Geräuschnormen ausgelegt.
Druckspüler mit einem Leitungspegelgeräusch unter 20 Dezibel werden entwickelt

Hist_Produktion_4_bearbeitet-1

1968

Günther Mezger wird durch Gesellschafterbeschluss Komplementär und Geschäftsführer

1964

Bau der 2. Galvanikanlage
und einer Abwasserreinigungsanlage

1963/1964

Aufnahme der Produktion von selbstschließenden, zeiteinstellbaren Durchgangsventilen für Duschanlagen. Vereinheitlichung der vorhandenen Modellvielfalt, Umkonstruktion der NIL-Eckventile
Produktion_1

1948 -1960

Aktualisierung des Druckspülerprogramms Anpassung an die neue Druckspülernorm DIN 3265 Erste geräuschgedämpfte Druckspüler

1949

Am 1. Januar wird die Firma Friedrich Gampper KG gegründet. Friedrich Gampper und Willfried Zumsteeg sind Komplementäre und Geschäftsführer
Hist.Gebäude_1

1938

Aufbau der ersten Betriebsgalvanik

1933/1934

Vorabsperrventile für Druckspüler und Eckventile werden ins Programm aufgenommen

1929 - 1931

Konstruktion, Patentierung, Herstellung und Markteinführung des Klosettspülers NIL-ASRAK

1928 - 1930

Konstruktion, Patentierung, Herstellung und Markteinführung des ersten Klosettspülers NIL sowie des Spülkastens NIL-ASSUAN

1925 - 1955

Herstellung von Tariergewichten, auch in vielen ausländischen Gewichtseinheiten

1925